Textversion | Papageienarten | Papageien Bücher | Sachregister | Sitemap | Papageien Freunde

Papageienarten. Papageien Halten und Züchten.

Papageien

Gelbhaubenkakadu

Cacatua galerita

Papageien sind Wirbeltiere und gehören zur Klasse der Vögel. Seine Bezeichnung (Psittacisformes) wird vom antiken Psittacus abgeleitet. Auch die Bezeichnungen Kakadu und Ara sind von Sprachen übernommen, die Amazonen verdanken ihren Namen der geografischen Herkunft. Die Ordnung der Papageien an sich umfasst etwa 350 Arten sowie 850 Unterarten, wobei die hauptsächlichen Heimatgebiete in den Tropen und Subtropen liegen. Der Papagei ernährt sich vorwiegend von pflanzlicher Kost (z. B. Früchte, Samen, Blatter, Rinde, Blüten, Wurzeln) und auch von tierischer Nahrung (Insekten und Larven), wobei die Pflanzengifte in der Regel ohne Probleme vertragen werden. Der größte Teil der Papageien brütet in Höhlen (Baumhöhlen, Erdhöhlen oder Termitenbauten).

Anzeigen

Graupapagei

Kongo Graupapagei

Außerhalb der Brutzeiten leben sie in kleinen, mittleren oder auch großen Schwärmen, welche an stark veränderten Lebensräumen, letztendlich zu Ernteschäden an Obst oder Getreide führen. Papageien sind sehr soziale Tiere und sollten in Gefangenschaft mindestens als Pärchen gehalten werden. Alle Papageien haben zwei gemeinsame Merkmale: den Kletterfuß mit zwei nach vorn und zwei nach hinten gestellten Zehen und den Schnabel, mit dem sie sehr viele Aufgaben (z. B. Knabbern, Halten, Aufschneiden, Knacken) ausführen können. In der heutigen Zeit leben Papageien in freier Wildbahn auf allen Kontinenten ? Ausnahmen: Europa, Arktis, Antarktis. Ursprünglich gab es jedoch auch in Europa Papageien. Wie Rabenvögel sind Papageien sehr intelligente Vögel. Vor allem in Europa kennt man sie als sehr sprachgewandte Tiere, was jedoch von Experten für eine Verhaltensstörung gehalten wird.

Anzeigen

Rosa Kakadu

Rosakakadu (Eolophus roseicapilla)

Allerdings zeigen neuere Forschungen, dass alle Papageienarten auch bedeutungsbezogen sprechen. Die begabtesten Arten sind die Amazonen, Aras aus Südamerika, australische Kakadus und der Graupapagei. Wie beim Menschen beruht dabei die Fähigkeit des Sprechens auf der Zungenbewegung.In Deutschland ist die Haltung von Papageien streng geregelt. Eine Einzelhaltung ist dabei generell verboten, für Käfige und Volieren sind für die verschiedenen Arten Mindestgrößen festgelegt (Metallkonstruktionen sind dabei wichtig, da Papageien sehr gern an Holz nagen), es sind Scharr- und Bademöglichkeiten vorgeschrieben und eine Anmeldung beim zuständigen Landesamt für Ökologie ist umgehend nach Erwerb des Tieres vorzunehmen. Die Papageienarten unterteilen sich in vier große Gruppen: Amazonen, Aras, Kakadus und Graupapageien.

Bilder Aras

Gelbbrustara
Gelbbrustara
Hellroter Ara
Hellroter Ara
Ara Pärchen
Ara Pärchen
Gelbbrustara
Gelbbrustara
Aras
Aras
Gelbbrustara
Gelbbrustara
Ara Hellrot
Ara Hellrot
Hyazinthara
Hyazinthara
  Papageienarten - Aras - Kakadus - Amazonen - Graupapageien. Alles rund um die Pflege Haltung und Zucht von Papageien. Kleinanzeigen für Papageien und Zubehör.